Frauenarztpraxis
Dr. med. Kathrin von Ardenne und Team

 



Vorsorgeuntersuchungen

 

Krebsvorsorge

  • Schwangerschaftsvorsorge
  • Impfungen (HPV ("Gebärmutterhalskrebs") - Impfung, Grippeschutzimpfung, Vierfachimpfung (DTPP), Mumps - Masern - Rötelnimpfung, Hepatitis A und B, Herpes zoster, FSME)
  • HPV - Test


Aktuell werden ab dem 21. Lebensjahr folgende Leistungen zur Krebsfrüherkennung von der Krankenkasse übernommen.

ab dem 21. Lebensjahr:

  • gezielte Anamnese (Beschwerdesymptomatik / Vorerkrankungen)
  • gynäkologische Untersuchung
  • Untersuchung der genitalen Hautregion
  • Entnahme von Untersuchungsmaterial von der Oberfläche des Muttermundes und aus dem Gebärmutterhals
  • Besprechung des Untersuchungsergebnisses mit Beratung der Patientin
  • Chlamydienkontrolle einmal jährlich bis zum 25. Lebensjahr

zusätzlich ab dem 31. Lebensjahr:

  • Abtasten der Brustdrüsen und der dazugehörigen Lymphknoten
  • Anleitung zur Selbstuntersuchung

zusätzlich ab dem 51. Lebensjahr:

  • Vorsorgemammographie alle 2 Jahre bis zum 70. Lebensjahr
  • Blut-im-Stuhl-Test als moderner immunologischer Labortest ("iFOBT") jährlich vom 51. bis zum 55. Lebensjahr
  • Blut-im-Stuhl-Test als moderner immunologischer Labortest ("iFOBT") alle 2 Jahre oder alle 10 Jahre eine Überweisung zur Vorsorgedarmspiegelung ("Koloskopie") ab dem 56. Lebensjahr insgesamt zweimal

 

Ab dem nächsten Kalenderjahr (ab Januar 2020) erweitert sich die reguläre jährliche gynäkologische Vorsorgeuntersuchung in unserer Praxis um einen Abstrich am Gebärmuttermund auf humane Papillomaviren (sogenannter HPV-Test: Diese Viren sind verantwortlich für den größten Teil der bösartigen Gebärmutterhalstumore (Zervixkarzinom), wie auch für bösartige Veränderungen der äußeren Genitalregion.).

Der Test wird künftig 1x im Jahr ab dem 21. bis zum 35. Lebensjahr und ab dem 36. Lebensjahr alle 3 Jahre angeboten. Alle in Deutschland versicherten Frauen erhalten dafür auch Informationen per Post von ihren Krankenkassen, unabhängig, ob sie bereits regelmäßig zur Vorsorge gehen oder nicht.

Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an uns.


für alle Kassen und Privat